Im Rahmen eines Beratungsmandates wurde uns eine Abmahnung der StockFood GmbH vorgelegt. Geltend gemacht werden ein Unterlassungsanspruch aus dem Urheberrecht sowie ein Auskunftsanspruch hinsichtlich der Dauer der Nutzung und der Herkunft des verwendeten Lichtbildes. Verbunden ist die Abmahnung mit der Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung. Rechtlich ist zu beachten, dass hier in der Abmahnung behauptet wird, dass für die konkrete Nutzung keine Rechte vorliegen. Kann dieser Vorwurf widerlegt werden, ist die Abmahnung unbegründet. Ist der Vorwurf berechtigt, sollte umfassend geprüft werden, ob und inwieweit die Abgabe der Unterlassungserklärung tatsächlich und rechtlich möglich ist.