Im Rahmen einer Beratungsanfrage wurde uns eine Abmahnung des IDO Verband für Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. vorgelegt. Geltend gemacht wird ein Unterlassungsanspruch und damit verbunden ein Ersatz der Aufwendungen für die Abmahnung in Höhe von 232,05 EUR. Gerügt wird ein Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht und dort die §§ 3a und 5a UWG wegen eines Angebotes von Waren, für die der Hersteller eine Garantie ausgelobt hat. Die Garantiebedingungen wurden aber im Rahmen der Angebotsdarstellungen durch das abgemahnte Unternehmen nicht dargestellt.